Gleichheit ist Glück: warum gerechte Gesellschaften für alle besser sind

Type Book
Author Richard G Wilkinson
Author Kate Pickett
Place Berlin
Publisher Tolkemitt bei Zweitausendeins
ISBN 9783942048095 3942048094
Date 2010
Library Catalog Open WorldCat
Language German
Abstract Die britischen Epidemiologen Kate Pickett und Richard Wilkinson haben Dutzende von Studien ausgewertet. Ihre Fragestellung: Warum haben vergleichbar “reiche” Gesellschaften völlig unterschiedliche Lebensqualität? Warum geht es reichen Ländern nicht immer besser als ärmeren? Das Resultat aller Studien ist frappant: Lebenserwartung, Gesundheit, Bildungschancen und Kriminalität stehen im eindeutigen Zusammenhang mit der sozialen Ungleichheit einer Gesellschaft, und nicht etwa mit der Höhe des Durchschnittseinkommens.

Pickett und Wilkinson können zudem beweisen, dass die Ungleichheit die ganze Gesellschaft krank macht – nicht nur die Armen. Ungleichheit trifft alle sozialen Schichten negativ: In den USA, wo das reichste Fünftel der Gesellschaft das Neunfache des ärmsten Fünftels verdient, ist die Zahl der psychischen Erkrankungen fünfmal so hoch wie in den skandinavischen Ländern.

Short Title Gleichheit ist Glück